Programm statt Selbstbeschäftigung

Programm statt Selbstbeschäftigung

Seit Monaten ist unsere Partei nicht mehr durch politische Impulse aufgefallen.
In der Öffentlichkeit wird die Alternative für Deutschland nicht mehr als eine Kraft mit politischem Gestaltungswillen wahrgenommen, sondern als Partei der Streithansel und der Machtkämpfe. Wir treffen uns in zwei Wochen in Köln, um für unsere Partei ein zukunftsweisendes Wahlprogramm zu verabschieden und unseren Wählern die Gründe zu nennen, für die es sich lohnt, uns zu wählen.
Aufgabe unserer Führungskräfte ist es, dieses Programm nach außen zu vertreten und als Zugpferde im Wahlkampf voranzugehen.
Die sinkenden Umfragewerte für unsere Partei sind ein Resultat der fortwährenden Beschäftigung mit uns selbst. Von einem Bundesparteitag, der nicht vollständig im Zeichen einer richtungsweisenden Programmatik steht, wird für die Bundestagswahl kein positiver Impuls ausgehen. Innerparteiliche Machtkämpfe sind deshalb sofort einzustellen. Unsere Führungsmannschaft hat sich, wie alle Mitglieder, darauf zu konzentrieren, unseren Wählern das Bild einer positiv gestaltenden Partei zu vermitteln.